About admin

www.altfrid.de präsentiert sich in neuem Gewand

Auf der neu gestalteten Website erfährt man:

  • was uns ausmacht
  • wer wir sind
  • und was man bei uns erleben kann.

Der neue Internetauftritt bietet eine übersichtliche Struktur, ein frisches Design und ist für verschiedene Endgeräte optimiert.

Wir freuen uns über Reaktionen und Feedback.

Kontakt aufnehmen

Jugendhaus erhält Qualitätssiegel

Erfolgreich abgeschlossen

Zertifizierung des Qualitätsmanagement Kinder- und Jugendreisen

Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jugendhauses St. Altfrid wurde am 20. Februar 2015 im Rahmen einer Feierstunde das Zertifikat des BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. ausgestellt. Mit diesem Zertifikat wird bescheinigt, dass die Einrichtung ein Qualitätsmanagement-System entsprechend den Vorgaben des QMJ eingeführt hat und dieses wirksam anwendet. Bereits am 08. Dezember 2014 erfolgte die Prüfung der Einrichtung durch den Auditor im Auftrag des BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V.

Überprüft und bewertet wurden dabei u.a. die Bereiche:

Brandschutz, Genehmigungen, Versicherungen, Verpflegung inkl. eines HACCP-Konzeptes z.B. Hygiene in der Küche, bei der Lagerung von Lebensmitteln und in den Bettenhäusern, MitarbeiterInnen, Informationen über das Haus und seine Angebote und Nutzungsmöglichkeiten, Marketing, Unterkunft, Haus- und Außengelände.

Der Auditor stellt in seinem Auditbericht fest, dass das Jugendhaus St. Altfrid die Zertifizierung des QMJ erfolgreich bestanden hat.

Damit konnte im Jugendhaus ein langer und intensiver Abstimmungsprozess erfolgreich abgeschlossen werden, der Anfang 2014 mit Klärung der Schnittstellen, der erforderlichen Transparenz bei den Abläufen im Haus und der Einführung von Standards in allen Teilbereichen des Hauses begonnen wurde. Die Qualitätsansprüche an Kinder- und Jugendunterkünfte sind in den letzten Jahren immer mehr gestiegen. Die Anforderungen der Gäste an die Qualität der Einrichtung und den Service sind hoch. Der Grad der Erfüllung bestimmt die Wettbewerbsfähigkeit einer Einrichtung.

Durch die Behörden werden ebenfalls immer höhere Anforderungen an den Betrieb einer Einrichtung und an die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften im Bereich Jugendschutz, Sicherheit, vorbeugender Brandschutz und Umweltschutz gestellt. Der Betreiber einer Einrichtung muss nachweisen, dass er das Mögliche und Zumutbare getan hat, um Fehler und damit verbundene Folgeschäden zu vermeiden. Diese Anforderungen können nur erfüllt werden, wenn die Prozesse in der Einrichtung geplant, gesteuert und kontinuierlich verbessert werden, um eine effiziente und qualitätsgerechte Leistung kundenfreundlich, sicher, umweltschonend und verantwortungsbewusst zu erbringen.

Es bedarf eines, auf einander abgestimmten und in sich geschlossenem Qualitäts-Sicherungs-Systems mit kompetentem Personal, das klaren Verhaltensdirektiven folgt. Das hat das Team des Jugendhauses aus eigenem Antrieb, hochmotiviert und schnell während des laufenden Betriebes erfolgreich umgesetzt. Gemäß dem Motto nach der Zertifizierung ist vor der Zertifizierung wird das Team des Jugendhauses die Qualitätsstandards sichern und kontinuierlich weiter entwickeln.

Kettwiger Jugendbildungsstätte setzt 2015 auf Qualität

Besucherrekord für das Jugendhaus St. Altfrid – noch nie in ihrer bald 55-jährigen Geschichte hat die Jugendbildungsstätte des Bistums Essen so viele Gäste beherbergt wie 2014. Exakt 28.095 Übernachtungen zählte die Einrichtung hoch über dem Ruhrufer im Essener Stadtteil Kettwig im vergangenen Jahr. „Das zeigt doch, dass wir im Haus St. Altfrid auf dem richtigen Weg sind“, freut sich Einrichtungsleiter Dirk Filzen.

Ein Weg, der in diesen Monaten vor allem zwei Facetten hat: Eine besondere Qualitätsorientierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie zahlreiche Umbauten in der Anlage. Gerade in den Bereichen Verpflegung, Hygiene in der Küche, Sauberkeit in den Bettenhäusern, Informationen über das Haus und seine Angebote, Brandschutz oder Nutzungsmöglichkeiten im Haus und Außengelände hat das Haus-Altfrid-Team jüngst bei einer Prüfung besondere Kompetenzen bewiesen. Dies hat das Bundesforum Kinder- und Jugendreisen e.V. jetzt mit seinem Qualitätsmanagement-Zertifikat bescheinigt. „Die Qualitätsansprüche an Kinder- und Jugendunterkünfte sind in den vergangenen Jahren immer mehr gestiegen“, betont Filzen. „Die Anforderungen der Gäste an die Qualität der Einrichtung und den Service sind hoch. Der Grad der Erfüllung bestimmt die Wettbewerbsfähigkeit einer Einrichtung.“

Haus St. Altfrid sieht sich hier gut aufgestellt – erst recht angesichts der anstehenden und bereits abgeschlossenen Umbau-Programme: Bereits im vergangenen Sommer konnte ein neues Bistro im Tagungshaus „Schloss“ eingeweiht werden, das sich laut Filzen seitdem einer hohen Beliebtheit erfreut. Im Sommer beginnt dann der Umbau der drei Bettenhäuser, um dort moderne, auf die heutigen Ansprüche von Kinder- und Jugendgruppen ausgerichtete Mehrbettzimmer einzurichten. Nach Abschluss der Arbeiten im Sommer 2016 werden alle Zimmer des Jugendhauses über ein eigenes Bad mit WC verfügen – anstelle der bisherigen zentralen Sanitäranlagen auf den Fluren – und es wird mehr barrierefreie Zimmer geben. „Nach diesem Umbau sind dann auch unsere Gästezimmer wieder voll auf der Höhe der Zeit“, freut sich Filzen. (tr)

Quelle: Bistum Essen